Ab Sommersemester 2019 – Kurs ,,Management digitaler Plattformen“ an der SAPS

Digitale Plattformen verändern von Grund auf das unternehmerische Handeln, indem sie eine neue Ebene des Wettbewerbs und der Wertschöpfung etablieren. Führende digitale Plattformen erwirtschaften deutlich höhere Umsätze und Gewinne als wichtige deutsche DAX-Konzerne.

Eine solche Veränderung stellt für Unternehmen ohne plattformbasierte Geschäftsmodelle eine Bedrohung ihrer Wertschöpfung und ihrer Wettbewerbsfähigkeit dar. Der Aufbau und die Nutzung digitaler Plattformen ist folglich eine Top-Priorität von einer Vielzahl von Unternehmen in so unterschiedlichen Branchen wie Maschinenbau, Handel, Automobilbau und dem Finanzsektor.

Die grundlegende, aber nicht triviale Frage lautet bei diesen Überlegungen: Aufbau einer eigenen digitalen Plattform oder Nutzung einer bestehenden? Je nach Antwort stellen sich dem Management spezifische weiterführende Fragen nach dem geeigneten Plattformtyp, der richtigen Skalierungsstrategie, Pricing-Varianten oder Lock-In-Effekten.

Bei der Beantwortung dieser Fragen wollen wir Ihnen helfen! Im neuen Modul ,,Management digitaler Plattformen“ stellen wir Ihnen unterschiedliche Arten und Charakteristika digitaler Plattformen vor und diskutieren mit Ihnen Managementaspekte aus Perspektive eines Plattform-Betreibers sowie eines Plattform-Nutzers. Weitere Informationen zum neuen Modul finden Sie auf unserer Homepage.

Beitrag erstellt 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben